Russ Tolman (True West) & The Black Elephant Band

Russ Tolman (True West) & The Black Elephant Band
Freitag | 24. Mai 2019 | 20:30 Uhr


VVK-Link. https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9147&id=ec1e66bb5d40add4302dcb7564574f2f862655b015a0564851b2fac0f87d353e59557608f0b703c95c1221b350f4de9b&eventGrpID=300124&eventID=1369637

Fr. 24. Mai 20:30 Uhr

Paisley Underground Night

RUSS TOLMAN (True West) & THE BLACK ELEPHANT
BAND Special Guests: Countrycore Team mit Wolf & Banana
Kantine beim Künstlerhaus
VVK: 10.- & VVK-Gebühr AK: 13.- Tickets über reservix.de
Veranstalter: Cafe Kaya e.V. im Künstlerhaus

Der Americana-Singer/Songwriter und -Gitarrist Russ Tolman hat sich noch nie um die Erwartungen anderer geschert und geht schon immer seinen eigenen Weg. Mit einem aufmunternden Nicken und einem Ärmelzupfen lädt er uns dazu ein, ihm zu folgen – und das hat sich bisher stets gelohnt. Auf seinem achten Album Goodbye El Dorado behandelt Tolman sein Heimatland, nicht ohne Wehmut, aber mit einem klaren kritischen Blick, der durch die Distanz geschärft wird. Seinen Liebesbrief an Los Angeles hat er in Osaka/Japan verfasst, eine halbe Weltreise entfernt.

Nach seiner Zeit als „Gunslinger“ in der herausragenden 80er-Jahre-Band True West mit ihren Kreissägen-Gitarren und einer bewegten Solokarriere zeigt das Album Tolmans Klasse als Songschreiber in all ihrer Pracht – von Klageliedern über die Zeit, die auf dem 405 Freeway verloren geht, über persönliche Betrachtungen zu intimen Frontalzusammenstößen von Hoffnungen, Träumen und der Realität. Diese emotionalen Abenteuer übersteht Tolman mit Humor und der Hilfe erfahrener musikalischer Samurai sowie einiger neuer Verbündeter, die seine musikalische Farbpalette erweitern.

Multi-Instrumentalist Robert Lloyd (Steve Wynn, Nels Cline, Wesley Stace) spielt zärtliche Mandoline, liebkost die Tasten oder spendet mit seinem Akkordeon wohlige Wärme und fügt Tolmans Melodien kräftige, frische Farben hinzu. Der langjährige Gitarrenkumpel Kirk Swan (Dumptruck, Amy Rigby, Steve Wynn) bringt Groove und Unbekümmertheit ein und treibt die Musik mit Geschmack und Wucht voran. Kevin Jarvis verdingt sich als Drummer und Engineer und bereichert die Aufnahmen mit seiner in der Zusammenarbeit mit Lucinda Williams, Grant Lee Phillips und Brian Wilson gewonnenen Erfahrung. Cindy Wasserman (John Doe Band, Dead Rock West) steuert elegante Backing Vocals bei, während Dave Provost (The Dream Syndicate, Al Green) mit seinem Motown-geschulten Bass für Bodenhaftung sorgt. Tom Heyman veredelt das Ganze mit Pedal Steel-Schimmer. Newcomer Slim Zwerling fügt mit Trompete und Flügelhorn geschmackvolle Burt-Bacharach-Momente zu Tolmans beseelter Mixtur hinzu. Dazu noch Tolmans Seidenhonig-Stimme, und das Ergebnis schimmert in goldenem Glanz.