Mine • Nürnberg • Hirsch

Mine • Nürnberg • Hirsch
Donnerstag | 16. Mai 2019 | 20:00 Uhr


Do. 16.05.2019 | Nürnberg | Hirsch | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr | Stehplätze | Support: AB Syndrom

“So minimalistisch wie nötig und doch so ergreifend wie möglich, erschaffet Mine große deutschsprachige Popmusik.”
Radioactive

Dass deutsche Popmusik in 90 Prozent der Fälle langweilig ist und allzu oft den einfachen Weg geht, ist ein hinreichend bekannter Umstand. Dass Mine es besser weiß und kann, ebenfalls. Die 33-Jährige hat dies mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum aus dem Jahr 2014 und dem Nachfolger „Das Ziel ist im Weg“ zwei Jahre später alleine, aber immer wieder auch gemeinsam an der Seite von Künstlern wie den Orsons in Songs und auf Bühnen bewiesen. Ihre Lieder klingen so anders, nischig und mutig, gerade richtig leise und dann wieder laut, wie wenig anderes. Zurecht erhielt sie dafür 2016 den Preis für Popkultur in der Kategorie „Lieblingssolokünstlerin“ gab. Anfang 2017 schaute Mine sich gemeinsam mit Fatoni auf „Alles Liebe Nachträglich“ dann in der Retrospektive das vielschichtige Phänomen zwischenmenschlicher Beziehungen an, erntete dafür durch die Bank Lob und gab auch bei uns ein Gastspiel. Für diesen April ist mit „Klebstoff“ nun ein neues Mine-Album angekündigt. Schön, sie damit erneut bei uns begrüßen zu dürfen. Auf Tour wird sie von dem Berliner Duo AB Syndrom begleitet, das zuletzt auch ein Feature auf Mines Single „Spiegelbild“ gab und selbst bereits an seinem vierten Album arbeitet.

MINE
http://minemusik.de/
https://www.facebook.com/MineMusik/
https://www.youtube.com/watch?v=aToTex4eo3M

AB SYNDROM
http://www.absyndrom.de
https://www.facebook.com/absyndrom
https://soundcloud.com/absyndrom
https://www.youtube.com/watch?v=oIJC9MxQvGw
https://www.youtube.com/watch?v=Nh6LyAjCxX0
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Jugendschutz

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben nur Zutritt zu den Konzerten in Begleitung eines Erziehungsberechtigten (Eltern) oder auch mit einer verantwortungsbewussten, erziehungsbeauftragten Person über 18 Jahren mit sogenanntem Muttizettel, Telefonnummer und Ausweiskopie des Erziehungsberechtigten.
weitere Infos siehe: http://bit.ly/MuttizettelCBF