Confused

Confused
Samstag | 17. März 2018 | 23:00 Uhr


future bass – techno – post-dubstep – datapop – …
djs : stefan wagner + philip manthey + …

<3 <3 b a s s <3 <3 b u z z <3 <3 b u s <3 <3 b a s s <3 <3 b u z z <3 <3 einmal wieder und wohl das letzte mal im zentralcafé ...inspiriert von total confusion/köln, perlon & chain reaction, dem aera/zürich und ultraschall...deep, aber auch stringent..wobei? ....klar, max.ernst/soul center/brinkmann und berlin/berghain/hardwax/bar25.... oder sonár 2002 mit closer musik und dann am strand... pop & melancholie, oder songwritertechno? ... sinnlichkeit, romantik vs eskapismus... electric dog mit m. aguayo... joy orbison im berghain... london mit james blake... sbtrkt im schönen robert johnson... boilerroom.tv... dimensions festival... oOoOO & patten im birthdays/dalston... ritournelle mit actress, andy stott & jessy lanza... zeitlos und doch temporär, alles vergeht?... einflüsse aus der „future bass music“ werden immer tragender, ein wenig footwork gefällig? : Mount Kimbie & Cloud Boat, Darkstar, Four Tet, Andy Stott, Burial, Swamp 81, Joe, Hessle Audio, Jamie XX, Hemlock, Blawan, Gold Panda, James Blake, Caribou, Pearson Sound, Shackleton, Frits Wentink, Paula Temple, Romare, <3 confused möchte weg von der schnelllebigkeit hin zum zeitlosen und das funktionale im track mit dem tiefgründigen im song und sound verbinden, darüberhinaus zukunftsorientiert und cutting edge sein. wie bauhaus in architektur & design, oder harold & maude im film, dabei aber auch ekstatisch und ja, warum nicht auch polarisieren – immer noch! 23:00 Uhr Eintritt: Zahl was du kannst zwischen 6-8€